Heizungsluft & Kälte – Stress für die Haut

Wer kennt es nicht, das “spannende” Gefühl im Gesicht, wenn die Heizungsluft unsere Haut austrocknet. Aber nicht nur die trockene Wärme “drinnen”, sondern auch die Kälte “draußen” machen unserer Haut zu schaffen. Die Kälte verengt zudem unsere Blutgefäße, so dass die Haut schlecht mit Nährstoffen versorgt wird. Die Folge können Juckreiz, Schuppenbildung und ein unangenehmes Spannungsgefühl sein.

Erste Abhilfe im Innenbereich schaffen Luftbefeuchter oder Gefäße mit Wasser, die Feuchtigkeit an die Luft abgeben. Fettreiche Cremes auf Wasser-Öl-Basis oder lipidhaltige Cremes sind jetzt besonders nützlich. Hautöle sorgen in der Kälte für einen Schutzfilm, der zu einer besseren Speicherung der Feuchtigkeit führt.

Auch Hände & Lippen benötigen in den Wintermonaten besondere Pflege. Handschuhe sind der beste Schutz gegen Kälte und rissige Haut. Eine fettreiche Creme sollte besonders im Nagelbett einmassiert werden, auch die Nägel selbst werden durch Eincremen gegen Brüchigkeit geschützt.

Unsere Lippen werden weder durch Kleidung geschützt, noch besitzen sie Talg- oder Schweißdrüsen und produzieren daher nicht genug Feuchtigkeit. Spezielle Cremes und Pflegestifte verhindern das Austrocknen und Schäden durch UV-Strahlung.

Winter-Verwöhnprogramm

Aufgrund der fehlenden Sonnenstrahlen kann unsere Haut im Winter dennoch blass und müde wirken. Gerne beraten wir Sie in unserem Kosmetik-Studio, wie Ihr Winter-Verwöhnprogramm aussehen kann…

Wir informieren Sie hier laufend über Neuigkeiten und unsere Leistungen bei Gesundheit im Zentrum und Schönheit im Zentrum. Seit betreuen wir Sie in unserer Gemeinschaftspraxis zu dritt. Wir, das sind Dr. med. Cornelia Tschanet, Dr. med. Nicole Schönbauer und ich. Mehr über unser Team erfahren Sie unter dem entsprechenden Menüpunkt.

Mehr Neuigkeiten

Alle News ansehen